Spielberichte-Damen

16.09.2018

HSG Rade/Herbeck 2    -     LTV  Damen       16:16 (10:8)

Damen mit Aufholjagd zum Punktgewinn 

Ein nervenaufreibendes Spiel wurde den Zuschauern am späten Samstagabend in der Sporthalle in Rade geboten. Die Lüttringhauser Frauen trafen auf die 2. Damen der HSG Rade/Herbeck und konnten zumindest einen Punkt für sich gewinnen.

Zu Beginn fanden die Lüttringhauserinnen gut in die Partie. Aus einer stabilen Abwehr erarbeiteten sich die Frauen im Angriff gute Chancen und erspielten sich zur Hälfte der ersten Halbzeit eine verdiente 3:6 Führung heraus. Danach jedoch verlor die Mannschaft ihren roten Faden im Spiel. Die Abwehr ließ zu viel Raum für die Rader Spielerinnen, die ihre Möglichkeiten nutzten, bis zur Halbzeitpause das Spiel zu ihren Gunsten drehten und mit 10:8 Toren in Führung gingen.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der Lauf der Gastgeberinnen nicht direkt gestoppt werden. Durch zu frühe Abschlüsse im Angriff bauten die Raderinnen ihre Führung bis zur 43 Minute auf ein 15:11 aus. Die Damen aus Lüttringhausen gaben sich jedoch nicht auf und starteten die Aufholjagd. Im Angriff fanden die Spielerinnen zurück in ihr Spiel. Durch Schnelligkeit und Geduld vor der gegnerischen Abwehr holte der LTV Tor für Tor auf. Doch es war vor allem die Leistung der Abwehr und ihrer Torfrau Annette Klüser-Berg, die in den letzten 15 Minuten nur noch einen Treffer der HSG zuließen und somit nach 60 Minuten das Unentschieden sicherten.

Für den LTV spielten: A. Klüser-Berg (Tor), M. Wellershaus, L. Sablotny (1), L. Fritz (2), S. Donner (3), F. Beulecke (1), F. Gau, A. Görke(8), C.Annacker, J. Müller(1)

Bericht: Sarah Donner

09.09.2018

LTV Damen - TV Witzhelden II   20:9 (12:3)

Saisonstart der Damen ist geglückt

Die Damen starten mit einem 20:9 in die Saison 2018/2019. Nach einer guten Vorbereitung mit viel Schweiß und einer neuen Führung empfingen die LTV Damen den Gast aus Witzhelden. Der Anfang begann etwas holprig, denn beide Teams erzielten bis zur vierten Minute keinen Treffer. Das 1:0 fiel dann in der fünften Minute und  die LTV Damen waren im Spiel. Beim Stande von 4:2 nahmen die Trainer der LTV Damen eine Grüne Karte um das Team noch mal einzustellen. Was die  Damen auch sehr gut umsetzten. Denn dem Gast gelang nur noch ein Tor zum 4:3 in der 14. Minute und danach zogen die   LTV Damen bis zur Halbzeit auf 12:3 davon. Es sollte ein komfortabler Vorsprung sein nur im Handball ist alles möglich. Mit dem Wissen ging man in die zweite Halbzeit. Die LTV Damen gingen weiter konzentriert ans Werk und ließen den Gast ein ums andere Mal verzweifeln und an der Deckung scheitern. Wenn es dem Gast mal gelang durchzukommen wurden die Bälle von einer gut aufgelegten Vero gehalten. Was für noch mehr Sicherheit sorgte. Beim Stande von 18:8 in der 52. Minute zog man noch mal die Grüne Karte um die LTV Damen noch mal auf die Letzten Minuten einzustimmen. Am Ende stand dann ein 20:9 Erfolg.

Fazit: “Wir haben einen guten Start erwischt und die Leistung des gesamten Team macht Lust auf mehr. Mein Dank geht auch an Constantin, der die Damen sehr gut vorbereitet hat, so dass wir am ersten Spieltag so einen Sieg einfahren konnten.” Am kommenden Wochenende geht es nach Rade, auch die haben ihr erstes Spiel gewonnen.

LTV: Wappler V. (Tor), Wellershaus, Sablotny, Lamerz(1), Fritz(1), Donner(4), Beulecke(2), Wappler S.(5), Gau, Görke(5), Müller(2)

Bericht: Mutlu Yurtseven